UPspace: Eine neue Welt erwacht

Ein Traum wird wahr: Eine neue Welt erwacht. Endlich läuft die Produktion zum Spiel hinter LevelUp German. Zusätzlich zur Akademie entsteht nun langsam eine komplette, fiktive Welt, in der man auf eine vollkommen neue Art und Weise Deutsch lernen kann. Du sollst von Anfang an mit dabei sein und deshalb kann jeder, der einen Account besitzt, bei der Entwicklung zuschauen und die neuesten Demoversionen spielen.

Wer LevelUp German von Anfang an begleitet hat, weiß, dass das Projekt immer mit dem Hintergedanken angelegt war, das Sprachenlernen interaktiv, mit allen Vorzügen des Internets und vor allem gamifiziert neu zu erfinden. Wie so vieles aber funktioniert auch die Entwicklung eines so ambitionierten Projekts nur in kleinen Schritten. Zuerst also musste eine Plattform geschaffen werden, auf deren Fundament eine so großartig innovative Mechanik aufgebaut werden kann. Inzwischen ist LevelUp German soweit gewachsen, dass wir die nächsten Schritte gehen können und es zu dem machen können, weshalb es überhaupt den Namen LevelUp German trägt.

Inzwischen hat sich technologisch wieder viel bewegt und wir alle sind erneut auf dem Sprung in die nächste Phase der Technologisierung. Heute sind wir schon lange im Web 2.0 sozial miteinander vernetzt und Plattformen wie Google und Facebook bringen die Menschen und die Informationen auf eine Art miteinander in Kontakt, die wir vor ein paar Jahren für unmöglich gehalten haben. Beide Konzerne vernetzen Wirklichkeit und Internet immer stärker miteinander und Hardwareproduzenten wie Apple, Microsoft und Google selbst runden das Angebot mit immer ausgeklügelteren Ideen und Gadgets ab.

Nehmen wir Augmented Reality, Virtual Reality oder das geplante Metaverse als Beispiel, erkennen wir schnell, dass die neuen Möglichkeiten auch einen großen Einfluss auf das kreative Deutschlernen haben werden, da Lerner wie wir diese neue Welt nutzen wollen, um motiviert und abwechslungsreich lernen zu können. Es ist also an der Zeit, selbst den nächsten Schritt zu gehen und die vielen Ideen umzusetzen, die sich im Laufe der Zeit in meinem Kopf angesammelt haben: Der UPspace entsteht.

Kapitel 1
Es ist mitten in der Nacht. Dein Handy klingelt. Gestern hast du es irgendwo abgelegt und jetzt weckt dich der penetrante Signalton. Eigentlich würde dir etwas Schlaf gut tun, doch die Nachricht auf deinem Smartphone ändert alles und lässt auch die letzte, verbliebene Müdigkeit verfliegen. Du verstehst: Wenn du jetzt nicht verschwindest, wird es böse enden …

UPspace Kapitel 1 (Entwurf)

Unser Gehirn ist darauf ausgelegt, Probleme zu lösen, einen roten Faden zu erkennen und immer wieder neue Aufgaben zu meistern. Wir lernen gerne mit bewegenden Geschichten und sich verändernden Inhalten. Wir fokussieren uns automatisch auf Bewegung und Unbekanntes und wir sind deshalb begeisterte Netflix-Serien-Binger, Computerspieler oder Handy-bei-der-kleinsten-Vibration-sofort-aus-der-Tasche-zieher.

Deshalb ist meine Methode hier bei LevelUp German auch darauf ausgelegt, das Sprachenlernen in greifbare Situationen zu integrieren, wenn nicht es direkt in unseren Alltag einzubetten. Denn während wir Filme schauen, Computerspiele spielen oder Bücher lesen, lernen wir ganz automatisch neues hinzu, obwohl wir doch „eigentlich nur Spaß an etwas haben“. Aber genau so funktioniert es eben am besten!

Besonders Computerspiele und hochkarätige Serienproduktionen haben aber den Nachteil, dass sie uns zwar mit ihrer Erzählung und tollen Bildern unterhalten, uns aber sprachlich und pädagogisch nicht mit Samthandschuhen anfassen. Wir werden sofort in eine fertige Welt katapultiert und müssen mit schwerem Wortschatz und überfordernder Grammatik klar kommen. Deshalb entwickle ich hier bei LevelUp German eine digitale Welt, die auf der einen Seite eine spannende Geschichte spielbar macht, es aber auch Spracheinsteigern erlaubt, Episode für Episode mitzuwachsen, ohne überfordert zu sein.

Ich habe einen groben Entwurf des ersten Kapitels online gestellt und allen Mitgliedern von LevelUp möglich gemacht, es sich anzuschauen. Außerdem schreibe ich dieses Produktionstagebuch, um dich an der Entwicklung teilhaben zu lassen. Probiere es gerne aus. Ich freue mich, wenn du mir ein Feedback dazu gibst.

Related Articles